© Pulsa pictures

Dokumentationsszentrum für Migrationen

Wo? Rue Gare-Usines, L-3481 Dudelange

Migrationsgeschichte und die Hintegründe der kulturellen Vielfalt in Luxemburg - hier lernen Sie viel

Das Dokumentationsszentrum für menschliche Migrationen (CDMH) unternimmt Forschungen und organisiert Ausstellungen zum Thema Migrationsgeschichte, hauptsächlich für den Raum Luxemburg und seine Nachbarregionen.

Das Museum gibt einen Überblick über die Umsiedlung der Einwohner von Dudelange, die deutsche Besatzung, die Zwangsrekrutierung, die Miliz, die Befreiung, die Deportation, die Verhaftung, die Konzentrationslager und den Widerstand.

Eine Reise durch die Zeit der Migrationen

Ohne die Einwanderer, die heute einen bedeutenden Teil der Bevölkerung des Großherzogtums ausmachen, würde Luxemburg ganz anders aussehen. Dieses Phänomen in seinem Gesamtzusammenhang und vor dem Hintergrund der jeweiligen Epoche erklären, verstehen, wer diese Einwanderer, bzw. Auswanderer waren, welches ihre Beweggründe waren; all das hilft uns eigentlich auch dabei, unsere eigenen und gemeinsamen Wurzeln zu finden. Denn das Land ist heute untrennbar mit der Migration verbunden, die das Land reich und seine Kultur so einzigartig macht.

Das Dokumentationszentrum für menschliche Migration (Centre de documentation sur les migrations humaines - CDMH) lädt Sie dazu ein, anhand von Wechselausstellungen, bei denen der menschliche und soziale Aspekt immer im Vordergrund steht, diese Geschichte - unsere Geschichte - zu entdecken. Und nicht nur die! Die Nachbarländer sind selbstverständlich mitbetroffen. Das CDMH bietet ebenfalls an, das Viertel Italia in Dudelange in einer geführten Besichtigung zu entdecken. Sie möchten sich auch auf die Reise machen?


Kultur Infos

  • Besichtigung möglich (& Besuchsinformation)
  • Geschichte

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten können je nach Ausstellung varieren. www.cdmh.lu

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Cookies aktiviert sind, falls Sie diesen Inhalt nicht sehen können.

Kontakt

Adresse: Documentation Centre for Human Migrations
Rue Gare-Usines
L-3481 Dudelange
Auf Karte anzeigen

Weitere Angebote

© Pulsa pictures
Dokumentationszentrum für Migrationen

  • Geführte Besichtigung des Viertels "Italien" auf Anfrage
  • Ausstellung über die Migrationsgeschichte Luxemburgs

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

© Administration des Eaux et Forêts / LFT
Museum der Cockerillmine im Ellergronn
Außergewöhnliches Vermächtnis aus der Bergbauzeit
Mehr erfahren
© Claude Piscitelli
Centre nature et forêt Ellergronn
Erleben Sie die Vielfalt der Natur und lernen Sie mehr über die Zusammenhänge in den Naturschutzgebieten
Mehr erfahren
© ORT SUD
Mine Grôven
Eine (Gold)grube in Differdange!
Mehr erfahren
© Esch2022
Le Fonds de Belval - „Möllerei" Gebäude
Le Fonds de Belval - „Möllerei" Gebäude
Mehr erfahren
© A Gadder
Kultur- und Geschichtshaus A Gadder
Der Museumsbereich umfasst insgesamt neun Räume, wobei die Exponate Einblicke in die häuslichen Lebens- und Arbeitsbedingungen im ausgehenden 19. Jahrhundert, die industrielle Vergangenheit der Region und in die Geschichte der Gemeinde während des Zweiten Weltkrieges gewähren.
Mehr erfahren
© The MuD
The MuD, Musée du déchet 
Das erste Museum der Welt, das auf spielerische und originelle Weise zum Nachdenken über den aktuellen und zukünftigen Umgang mit unseren Ressourcen anregen soll.
Mehr erfahren
© Espace Muséologique Lasauvage
Espace Muséologique in Lasauvage
Diese lebensgroße Rekonstruktion versetzt Sie in die Zeit des Zweiten Weltkriegs zurück, als sich eine Gruppe junger Luxemburger in einem Bergwerk (genannt Hondsbësch) versteckte, um der Wehrpflicht zu entgehen.
Mehr erfahren
© Visit Minett
Bim Diederich Ausstellung
Das Rad der Zeit zurückdrehen
Mehr erfahren
© Pancake! Photographie
gratis
mit derLuxembourgCard
Landwirtschaftliches und handwerkliches Museum
Leben in früheren Zeiten…
Mehr erfahren