© Steichencollections CNA

Waassertuerm + Pomhouse

Wo? 1b, rue du Centenaire, L-3475 Dudelange

Ausstellungen in einem Schatz des Luxemburger Industrieerbes

Bestehend aus dem restaurierten Wasserturm und dem Pumpenhaus, stellt der Standort Waassertuerm+Pomhouse ein bemerkenswertes architektonisches Ensemble und einen der Schätze des Luxemburger Industrieerbes dar. Die umgewandelte ehemalige Industriebrache dient heute als ein den audiovisuellen Künsten gewidmeter Ausstellungs- und Veranstaltungsort.

Im Inneren des Wasserturms (Waassertuerm) verbergen sich zwei Ausstellungsräumen im Sockel und im ehemaligen Wasserbehälter des Turms, die temporäre Ausstellungen beherbergen.  Der Zugang zum ehemaligen Wasserspeicher des Turms über die Aussichtsgalerie gewährt dem Besucher einen beeindruckenden Panoramablick über den Standort am Rande des früheren Walzwerkes, die Stadt Düdelingen und die Landschaft jenseits der Grenze. Der Aufstieg erlaubt dem Besucher zudem sich zu sammeln und etwas Distanz zum ersten Teil der Ausstellung zu gewinnen, bevor er wieder in die Atmosphäre der Ausstellung im Wassertank eintaucht. Abschließend führt der nicht weniger eindrucksvolle Abstieg über die hexagonale Außentreppe hinunter zur Aussichtsterrasse und dem “Waldgarten” am Sockel des Turms. Gleich nebenan befindet sich das ehemalige Pumpwerk (Pomhouse), das nach seiner Umwandlung heute fungiert als Veranstaltungsort sowie eine Plattform für Diskussion und Begegnungen.

Das Gelände Waassertuerm + Pomhouse besteht aus einem restaurierten Wasserturm und einer Pumpstation und bildet ein bemerkenswertes architektonisches Ensemble, ein fester Teil des Reichtums des luxemburgischen Industrieerbes. Das ehemalige Industriegebiet wurde seitdem zu einem Ausstellungs- und Veranstaltungsort umgebaut und ist heute der audiovisuellen Kunst gewidmet.

Mehr Informationen zu den temporären Ausstellungen und das audiovisuelle Programm finden Sie unter www.cna.lu

 


Kultur Infos

  • Shop
  • Cafeteria
  • Kunst

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie sie zur Sicherheit vor Ihrem Besuch.
Sonntag19.05.2024 : 12:00 - 18:00
MontagGeschlossen
DienstagGeschlossen
Mittwoch22.05.2024 : 12:00 - 18:00
Donnerstag23.05.2024 : 12:00 - 18:00
Freitag24.05.2024 : 12:00 - 18:00
Samstag25.05.2024 : 12:00 - 18:00

Vom 1. März bis zum 1. Januar geöffnert. Mittwochs bis Sonntags von 12.00 bis 18.000, Montags und Dienstags geschlossen. Mittwoch bis Sonntag morgens von 9.00 bis 12.00 reserviert für Gruppen, geführte Besichtigungen und pädagogische Besuche.

Kontakt

Adresse: Centre national de l'audiovisuel
1b, rue du Centenaire
L-3475 Dudelange
Auf Karte anzeigen

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

© MNM
gratis
mit derLuxembourgCard
Nationales Bergbaumuseum
Unter Tage im Nationalen Bergbaumuseum
Mehr erfahren
gratis
mit derLuxembourgCard
Nationales Museum für Resistenz und Menschenrechte
Das Nationale Museum für Widerstand und Menschenrechte auf der Place de la Résistance in Esch/Alzette befasst sich mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs in Luxemburg.
Mehr erfahren
© Espace Muséologique Lasauvage
Espace Muséologique in Lasauvage
Diese lebensgroße Rekonstruktion versetzt Sie in die Zeit des Zweiten Weltkriegs zurück, als sich eine Gruppe junger Luxemburger in einem Bergwerk (genannt Hondsbësch) versteckte, um der Wehrpflicht zu entgehen.
Mehr erfahren
© ORT SUD
Mine Grôven
Eine (Gold)grube in Differdange!
Mehr erfahren
© Esch2022
Le Fonds de Belval - „Möllerei" Gebäude
Le Fonds de Belval - „Möllerei" Gebäude
Mehr erfahren
© Esch2022
Le Fonds de Belval - „Massenoire" Gebäude
Ein Ausstellungsraum wie kein anderer.
Mehr erfahren
© ORT Sud
Eugène Pesch Museum Lasauvage
Eine sehenswerte Sammlung im passenden Kader!
Mehr erfahren
© Administration des Eaux et Forêts / LFT
Museum der Cockerillmine im Ellergronn
Außergewöhnliches Vermächtnis aus der Bergbauzeit
Mehr erfahren
© Pancake! Photographie
gratis
mit derLuxembourgCard
Landwirtschaftliches und handwerkliches Museum
Leben in früheren Zeiten…
Mehr erfahren