© Visit Éislek

Fliegerdenkmal

Wo? L-9974 Maulusmuehle

Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit zum Fliegerdenkmal in Maulusmühle. Das Flugzeugwrack auf dem Boden erzählt die tragische Geschichte von sechs amerikanischen Fliegern, die während der Ardennen-Schlachten ihr Leben verloren.

In einem Waldstück direkt neben dem Ort Maulusmühle dient das  Fliegerdenkmal als stiller Zeuge einer turbulenten Vergangenheit.

Die Szenerie des Fliegerdenkmals ist von einem Flugzeugwrack geprägt, das auf dem Boden ruht. Dieses Wrack erzählt eine tragische Geschichte von sechs amerikanischen Fliegern, die während der blutigen Schlachten in den Ardennen ihr Leben verloren.

Neben dem Wrack befinden sich die Grabmäler der Besatzungsmitglieder. Das Flugzeug, eine englische Hudson FK803, wurde am 21. März 1945 abgeschossen. An Bord befanden sich vier Besatzungsmitglieder und drei belgische Geheimagenten. Nur der Pilot überlebte den Absturz.

Die Schlacht in den Ardennen, die im Zweiten Weltkrieg tobte, hatte verheerende Auswirkungen auf das Éislek und seine Einwohner. Eine Informationstafel liefert wichtige Hintergrundinformationen zu dem abgestürzten Flieger, aber auch zum Konflikt im Allgemeinen.

Mehrere Wanderungen führen an diesem Denkmal vorbei.

Öffnungszeiten

Kontakt

Adresse: Aviation Monument
L-9974 Maulusmuehle
Auf Karte anzeigen

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

© Alfonso Salgueiro
Lancaster Memorial Weiswampach
Das Lancaster Memorial gedenkt vierzehn jungen Männern, deren Lancaster-Bomber während des Zweiten Weltkriegs bei Weiswampach abstürzten.
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Staumauer in Vianden
Die Staumauer in Vianden ist derzeit Schauplatz eines außergewöhnlichen Kunstwerks.
Mehr erfahren
© © Giulio Groebert
Staumauer Esch-sur-Sûre
Die beeindruckende Staumauer in Esch-Sauer wurde von 1955 bis 1958 erbaut und fügt sich harmonisch in die Natur ein. Ihre bogenförmige Bauweise macht sie zu einem beliebten Fotospot für Fotografen und Naturbegeisterte.
Mehr erfahren
© Samfaitvoyager
Staumauer Bavigne
Die Staumauer von Bavigne, die zum Obersauer-Stausee gehört, wurde in den 1950er-Jahren gebaut und erforderte die Umsiedlung von Mühlen und Gehöften. Mit einer Höhe von 23 Metern gewährleistet sie die Wasserqualität des Sees. Heute ist er ein beliebtes Tauchrevier, in dem unter Wasser liegende Überreste wie Brücken und eine Mühle zu sehen sind, die inmitten des Fortschritts an eine reiche Geschichte erinnern.
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Kloster Fünfbrunnen
Die kleine Ortschaft Cinqfontaines (Fünfbrunnen) unweit von Troisvierges birgt ein ehemaliges Kloster, welches zu Beginn des 20. Jahrhundert erbaut wurde. Im Jahr 1941 wurde es von den Nazis beschlagnahmt, die es als Ghetto für luxemburgische Juden nutzten.
Mehr erfahren
Markuskapelle
Die Markuskapelle in Longsdorf lockt als beliebter Pilgerort, besonders am 25. April, dem Festtag des heiligen Schutzpatrons. Die Kapelle mit ihrer zweischiffigen Bauweise, geometrischen Malereien und einem Barockaltar ist mit Sicherheit einen Besuch wert.
Mehr erfahren
© Visit Éislek
St. Laurentius Kirche Diekirch
Die Laurentiuskirche in Diekirch wurde von Pierre Biwer geplant und 1868 fertiggestellt. Sie wurde 2017 zum Nationaldenkmal erklärt.
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Kalborner Mühle
Die über 200 Jahre alte Mühle in Kalborn hat sich zu einem Naturschutzzentrum entwickelt. Hier werden bedrohte Flussperl- und Bachmuscheln gezüchtet. Infotafeln vor der Mühle zeigen, wie Gärten Lebensraum für Wildtiere und Insekten bieten können.
Mehr erfahren
Panzerabwehrkanone Pak 43
Am Aussichtspunkt Houfëls erwartet Besucher die imposante Präsenz zweier Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg.
Mehr erfahren