© BCEE

Bank Museum Luxemburg

Wo? 1, Place de Metz, L-2954 Luxembourg City

Entdecken Sie die 160-jährige Geschichte vom Finanzplatz Luxemburg und Spuerkeess.

Entdecken Sie die Geschichte vom Finanzstandort Luxemburg und Spuerkeess.

Das 1995 eröffnete und 2015 vollständig renovierte Bankmuseum befindet sich in der ehemaligen Schalterhalle am Hauptsitz der Banque et Caisse d'Epargne de l'Etat, Luxembourg. Das Museum erstreckt sich über eine Fläche von 650 m2.

Die interaktiven Terminals und die Touchscreens bieten dem Besucher die Gelegenheit, sich mit der Entwicklung des Bankengeschäfts, des Finanzplatzes Luxemburg und insbesondere der Banque et Caisse d'Epargne de l'Etat, Luxembourg seit 1856 vertraut zu machen.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie sie zur Sicherheit vor Ihrem Besuch.
DienstagGeschlossen
MittwochGeschlossen
DonnerstagGeschlossen
FreitagGeschlossen
SamstagGeschlossen
SonntagGeschlossen
MontagGeschlossen

Kontakt

Adresse: The Bank Museum
1, Place de Metz
L-2954 Luxembourg City
Auf Karte anzeigen

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Straßenbahn- und Busmuseum
Das Straßenbahn- und Busmuseum gibt Aufschluss über die Geschichte der öffentlichen Transportbetrieben der Stadt Luxemburg.
Mehr erfahren
© Renata Lusso
gratis
mit derLuxembourgCard
Nationalmuseum für Naturgeschichte
„natur musée“: Nationales Museum für Naturgeschichte
Mehr erfahren
© BCEE
Galerie für zeitgenössische Kunst „Am Tunnel“
Der unterirdische Treffpunkt für Kunstliebhaber
Mehr erfahren
© Gauvin Lapetoule
gratis
mit derLuxembourgCard
Villa Vauban – Kunstmuseum der Stadt Luxemburg
Villa Vauban – Kunstmuseum der Stadt Luxemburg
Mehr erfahren
© Thomas Linkel
Museum Dräi Eechelen - Festung, Geschichte, Identität
Museum Dräi Eechelen - Festung, Geschichte, Identität
Mehr erfahren
© Thomas Linkel
gratis
mit derLuxembourgCard
Mudam Luxembourg – Musée d'Art Moderne Grand-Duc Jean
Mudam - Museum für moderne Kunst
Mehr erfahren
© Musee de la deportation
Museum und Gedenkstätte der Umsiedlung
Während der deutschen Besatzung (von 1942 bis 1944) war der ehemalige Bahnhof von Hollerich Ausgangspunkt zahlreicher zwangsrekrutierter Jugendlicher und von 4000 Menschen, die aus politischen Gründen in die östlichen Teile Deutschlands "zwangsumgesiedelt" wurden und dabei ihr gesamtes Hab und Gut in Luxemburg verloren.
Mehr erfahren
© Tom Lucas
gratis
mit derLuxembourgCard
Nationalmuseum für Archeologie, Geschichte und Kunst
Nationalmuseum für Archeologie, Geschichte und Kunst
Mehr erfahren
© Renata Lusso
gratis
mit derLuxembourgCard
Lëtzebuerg City Museum
Lëtzebuerg City Museum: lebendige Stadtgeschichte
Mehr erfahren