PanoramicLift LuxembourgCity 4©LFT ThomasLinkel

Trends

Storytelling auf der Bühne: eine neue Ästhetik

29 Januar 2021

Messen und B2B-Webinare „reloaded“

 

In Zeiten der Pandemie finden Tourismusmessen „anders“ statt – entweder ganz virtuell oder mit einem ausgefeilten Hygienekonzept vor Ort, manchmal auch in einer Mischform. Bei Luxembourg for Tourism trägt man dieser Entwicklung Rechnung. Und nutzt gleichzeitig eine ganz neue Ästhetik in der Präsentation. Storytelling heißt das Zauberwort.


Die Zeiten der Broschüren, in denen touristische Sehenswürdigkeiten einfach aufgelistet wurden, sind vorbei. Heute vermarktet Luxembourg for Tourism Geschichten, Begegnungen, Inspirationen, kurz: ein Lebensgefühl rund um das Reiseziel Luxemburg. Das spiegelt sich auch darin wider, wie man sich einerseits auf Messen und andererseits im B2B-Kontakt mit Reiseveranstaltern präsentiert. Es geht darum, zu zeigen, was Besucher im Land erleben können, und wie sie nach einem Aufenthalt mit Erlebnissen und Begegnungen bereichert nach Hause zurückkehren.

 

Im Jahr 2021 soll es wieder Tourismusmessen geben, teils virtuell, teils aber auch mit Ständen vor Ort. Auch auf den Messen steht das Storytelling, wie es sich im Magazin Luci und weiteren aktuellen Publikationen findet,im Mittelpunkt.

 

Individuelle Kundenansprache ist Trumpf

 

Diese Philosophie des Storytellings wird sich auch in den neu entwickelten Webinaren für ausländische B2B-Kontakte wiederfinden. Geplant ist eine Mischung aus Moderationen, Gesprächen, Präsentationen und Filmen rund um die Reisethemen. Mehr und mehr soll es darum gehen, sich in Themenwelten zu bewegen und so die Reisenden passgenau zu erreichen – ob Outdoor-Fans oder Kulturinteressierte.

 

Durch eine solche adaptierte Informations- und Kommunikationsstrategie sollen sowohl auf dem nahen Markt in Europa als auch im Nischenmarkt in Übersee jeweils genau die passenden Kontakte wie Reiseveranstalter, Reisebüros und entsprechend im Endeffekt individuelle Kunden angesprochen werden.

 

Es geht um Qualität, um Klasse statt Masse, um ein touristisches Werteversprechen. Es geht darum, zu zeigen: Luxemburg ist flexibel, dynamisch, weltoffen, Luxemburg ist „Naturally Europe“.

 

Kontakt:


International Trade Relations

trade@lft.lu 


Ähnliche Artikel

Abonnieren Sie den Newsletter!

Dieses Feld ist leer, bitte füllen Sie es aus.
Dieses Feld ist leer, bitte füllen Sie es aus.
Dieses Feld ist leer, bitte füllen Sie es aus.
Dieses Feld ist leer, bitte füllen Sie es aus.
Dieses Feld ist leer, bitte füllen Sie es aus.
Dieses Feld ist leer, bitte füllen Sie es aus.
Dieses Feld ist leer, bitte füllen Sie es aus.