LuxembourgCity202000008©LFT CPCreatives
LuxembourgCity202000008©LFT CPCreatives

Häufig gestellte Fragen

Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


FAM Trips werden regelmässig und an die Situation angepasst organinisert. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte unser Trade Department.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Die Hotelpreise in Luxemburg -Stadt sind am Wochende günstiger als unter der Woche, dagegen sind unter der Woche die Preise günstiger in den Regionen als am Wochenende.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Auf jedenfall da in Luxemburg alles ganz nah beieinander liegt und gut zu erreichen ist, große Vielfalt auf kleinstem Raum.


Radler haben besondere Ansprüche. Etwa das gesicherte Abstellen des Vehikels über Nacht, Werkstatt für Reparaturen oder ein vitaminreiches Frühstück. Wer Unterkünfte mit dem Label „Bed + Bike“ bucht, ist sicher, dass er die entsprechenden Einrichtungen vorfindet. Derzeit sind 95 Beherbergungsbetriebe mit dem Label ausgezeichnet.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Esch2022 – Europäische Kulturhauptstadt.

2022 wird Esch-Alzette, zweitgrößte Stadt von Luxemburg, zusammen mit den 10 Luxemburger Gemeinden des Verbandes Pro-Sud sowie den 8 französischen Gemeinden der „Communautée de Communes Pays Haut Val d’Alzette“ (CCPHVA) den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt tragen. Jedes Jahr wird diese Bezeichnung einer anderen Stadt oder Region in der Europäischen Union verliehen.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Die Sprachensituation in Luxemburg ist vielschichtig. Die Muttersprache der meisten einheimischen Luxemburger ist Luxemburgisch („Lëtzebuergesch“), ein moselfränkisches Idiom, das bis in das 20. Jahrhundert als Mundart des Deutschen und noch nicht als eigenständige Sprache betrachtet wurde. In diesem Sinne gehört Luxemburg zum mitteldeutschen Sprachraum.

Die offiziellen Amtssprachen sind Französisch, Deutsch und Luxemburgisch.


Mit seinen Weinbergen und Brauereien, seinen Fleischereien und Käseerzeugern verfügt Luxemburg über eine breite Palette an leckeren und einzigartigen Delikatessen. Die kleinen traditionellen Produzenten verarbeiten ihre Zutaten mit Liebe und Sorgfalt. Kräuter, Tees, Öle und Getreide “Vum Séi” genießen wie viele andere regionale Spezialitäten seit Jahrzehnten einen hervorragenden Ruf. Auch auf den Speisekarten vieler Restaurants findet man beliebte lokale Produkte und typisch luxemburgische Spezialitäten wieder.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Wer durch Luxemburg mehrere Etappen plant, sei es per Rad oder zu Fuß, braucht sein Gepäck nicht selbst zu befördern. „Move we carry“ heißt die Initiative die das Reisegepäck von Unterkunft zu Unterkunft transportiert und das völlig kostenlos! Das Angebot gibt es jährlich, in der Regel vom 1. April bis zum 30. September. Den Service bucht man via Online-Formular oder telefonisch am Vorabend bis Mitternacht. Pro Person werden 20 Kilogramm und zwei Gepäckstücke befördert.

Nähere Informationen finden Sie hier: www.movewecarry.lu


Sportbecken, Kinderbecken oder Wasserpark, die zahlreichen Schwimmbäder des Landes bieten Freizeitaktivitäten für die ganze Familie. Fast jedes Hallenbad ist während des ganzen Jahres geöffnet. Neben den Schwimmbädern gibt es in Luxemburg zahlreiche Beautyfarmen mit Sauna, Hammam und verschiedenen Pflegeangeboten. Diese Wellness-Zentren laden zu Momenten vollkommener Entspannung ein. Im Süden Luxemburgs befindet sich das einzige Thermalbad des Landes. Das Thermalbad Mondorf verfügt über eine Thermalquelle, die reich an Mineralsalzen ist und so die Muskeln entspannt.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


In Luxemburg liebt man Kinder und setzt alles daran, ihnen eine Freude zu bereiten. Das zeigen die große Zahl von Aktivitäten und die für sie speziell gestalteten Plätze in allen Teilen des Landes. Unabhängig vom Wetter findet man immer eine Palette von Ideen, um Klein und Groß zu unterhalten, und unterschiedliche Orte, an denen die ganze Familie Spaß und Unterhaltung hat.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Auf jeden Fall, da in Luxemburg alles ganz nah bei einander liegt und gut zu erreichen ist, große Vielfalt auf kleinstem Raum.


Das ganze Jahr über hat Luxemburg was zu bieten, von April bis Oktober ist jedoch die offizielle Tourismussaison.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Hotel Meliá Cloch d'Or ab Mitte Mai.


Für nähere Information kontaktieren Sie bitte die Kollegin von Melia Luxembourg.


Über 600 Kilometer zählt das Radwandernetz Luxemburgs und es wird in den nächsten Jahren bis auf 900 Kilometer ausgebaut. Radwege verlaufen meist auf verkehrsberuhigten Straßen und sind gut ausgeschildert.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Wer’s gerne bergig mag, ist in Luxemburg mit dem Mountainbike unterwegs. 700 Kilometer zählt das MTB-Netz des Großherzogtums auf über 40 Strecken, die durch Wälder, Berge, Täler und zu Seen führen. Wer seine Kräfte messen mag, nimmt im Frühjahr am „Mill Men Trail“ in Echternach teil. Aber mal abgesehen von Wettrennen entdecken Mountainbiker auch Sehenswürdigkeiten wie die Touren ab Esch-sur-Alzette, das 2022 europäische Kulturhauptstadt wird. Das ehemalige Eisenerzabbaugebiet fasziniert mit seiner roten Landschaft. Ab Esch gibt es diverse Touren, mit denen man der Industriegeschichte der Minett-Gegend auf die Spur kommt. Eine Art Vorbereitung auf die Kulturhauptstadt Esch 2022, wo man dann im nächsten Jahr wieder zurückkehrt und das kulturelle Programm entdeckt.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Ganz praktisch ist auch der Vennbahn-Radweg – einer der längsten Bahntrassenradwege Europas. Dieser startet in Aachen, durchquert die belgischen Ardennen und endet in Troisvierges in Luxemburg. Wem die 125 Kilometer Vennbahn zu wenig sind, kann hier direkt ans nationale Luxemburger Radwegnetz anschließen und seine Tour weiterziehen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 


Nähere Informationen finden Sie hier.


Wer in einem der kleinsten Länder der Welt radelt, stößt zwangsläufig an Grenzen, die sich aber in Europa mühelos überwinden lassen. Durch Luxemburg führen einige internationale Radwege. Für längere Roadtrips sind vor allem die grenzübergreifenden Fernradwanderwege interessant. Die „Veloroute SaarLorLux“ führt in Luxemburg von Schengen in die Hauptstadt, via Dalheim nach Echternach und der Sauer folgend nach Wasserbillig an die Mosel. Die Eurovelo 5, folgt dem Pilgerweg Via Francigena von London bis nach Brindisi. Per Zufall verbindet sie die wichtigsten Wirkstätten der Europäischen Union: Brüssel, Luxemburg und Straßburg. In Luxemburg selbst verläuft sie auf 107 Kilometern, von Martelange via Luxemburg-City nach Schengen.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.


Bei diesen Touren startet man an einem Bahnhof und folgt einer Radroute. Oft führen diese über stillgelegte Bahntrassen. Neben der Landschaft entdecken Radler dabei Perlen wie in Restaurants umfunktionierte Bahnhofsgebäude. Das Ende der Tour ist dann wieder ein intakter Bahnhof. Mit dem Fahrrad im Gepäck geht es zurück zum Ausgangspunkt oder wohin man in Luxemburg ankommen möchte. Im ganzen Land ist der öffentliche Personenverkehr kostenlos sowie Fahrradtransport möglich. Das funktioniert auch für alle anderen Touren, die man abkürzen will.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Die zahlreichen Schlösser und Burgen Luxemburgs erinnern an die große Macht der luxemburgischen Herrscher im Mittelalter. Neben den bekannten restaurierten Schlössern (Vianden, Beaufort, Bourscheid, Bourglinster oder Clervaux) entdeckt man auch eine Vielzahl majestätischer Schlossruinen mit ihre Mythen und Legenden.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Corona wirkt eher als Beschleuniger : es hat Nachfragetrends verstärkt die sich auch vor 2020 bereits abzeichneten : Nachhaltigkeit, Digitalisierung/Seamless Journey, Nischen/Individualisierung, Abkehr vom Massentourismus, Outdoor/Natur. Als noch relativ unbekanntes (nicht von Overtourism geplagten) Reiseziel mit hoher Angebotsqualität & -vielfalt auf kleinem Raum ist Luxemburg hier gut aufgestellt. Angebotsseitig bedeutet Corona aber natürlich auch eine starke Last für die Branche (Beherbergung, Kultur...), wie überall.


Premium Hiking Trails (Mullerthal Trail war einer der ersten zertifizierten Leading Quality Trails); grenzüberschreitende Wanderwege; landschaftliche Vielfalt auf kleinem Raum; vorbildliche Wegeinfrastruktur, Gepäcktransport-Angebote, gratis ÖPNV. Angebotsseitig also gut aufgestellt; nachfrageseitig noch Defizite in DE für dieses Thema, aber generell Natur und Wandern zentrale Motive/Aktivitäten der aktuellen Gäste.


Grundsätzlich ist ein KPI der Landesvermarktung die Verlängerung der Aufenthaltsdauer. Allerdings ist hier nicht von beachtlichen Zuwächsen auszugehen, da Luxemburg aufgrund der Grösse des Landes und der Angebotsschwerpunkte ein klassisches Kurzreiseziel ist.


  • A-Märkte: BE, NL, DE, FR, UK, CH
  • B-Märkte : IT, ES, AT, DK, PL
  • Long-haul : US, CN 

Für Besucher stehen relativ hohen Restaurantkosten tendenziell niedrigere Beherbergungskosten gegenüber: 2019 lag der ADR in der Hotellerie bei 140€, getrieben vor allem durch die Hauptstadt; im Camping bei 33€. Auch sind die Kosten für Eintritte eher gemässigt, und seit 2020 ist ÖPNV in Luxemburg landesweit kostenlos.


Nähere Informationen finden Sie auf der Offiziellen Plattform der luxemburgischen Regierung: https://covid19.public.lu/de/hygienemassnahmen.html


Nähere Informationen finden Sie hier.


Nähere Informationen finden Sie hier.