Rundfahrt Tal der Sieben Schlösser - 27 km

7 castles hollenfels 02 cajl

Dauer: 7 Etappe(n)

Tour Etappe 1

Tour Etappe 2

Tour Etappe 3

Tour Etappe 4

Tour Etappe 5

Tour Etappe 6

Tour Etappe 7

Favoriten

Rundfahrt Tal der Sieben Schlösser - 27 km

Favoriten anzeigen

Beschreibung der Besichtigung

Das Guttland : die Region der Burgen und Schlösser. Nirgendwo sonst in Luxemburg ist die Dichte der mittelalterlichen Bauten so hoch wie hier. Neben einzelnen Burgen wie die in Useldingen
oder Pettingen, zählt das Tal der 7 Schlösser zu einer der touristischen Hauptattraktionen des Landes. Im Tal befinden sich die Schlösser Mersch, Schoenfels, Ansembourg und Koerich sowie die
Burgen Hollenfels, Ansembourg und Septfontaines. Auch heute sind die alten Gemäuer der Region Guttland noch nicht ausgestorben, sondern werden regelmäßig bei Festen und Märkten wieder mit
Leben gefüllt.

Entdecken Sie das Tal der Sieben Schlösser mit dem Auto sowie verschiedene Aussichtspunkte (siehe Karte).

Kontakt:

Visit Guttland
B.P. 150
L-7502 Mersch
Tel.: +352 28 22 78 62
info@visitguttland.lu

Seite teilen
mersch cha teau de mersch nico lucas
Etappe 1
Mersch

Im Zentrum von Mersch, befindet sich das Schloss, dessen Ursprünge bis ins 13. Jh. zurückreichen. Im Laufe der Jahrhunderte musste das Schloss immer wieder Angriffe über sich ergehen lassen. Nach größeren Restaurierungsarbeiten, befindet sich heute der Sitz der Gemeindeverwaltung im Schloss.

Sehenswürdigkeiten

Schloss aus dem 13. Jahrhundert | Mersch - Schoenfels: 3,8 km

7 castles schoenfels laurent jacquemart
Etappe 2
Schoenfels

Das 17 x 13 Meter große Turmgebäude ist mit einer Höhe von 21 Meter der imposanteste Wehr- und Wohnturm der Gegend. Die Ursprünge des Schlosses werden aufs 13. Jh. geschätzt. Der Bergfried wurde im Laufe der Jahrhunderte öfters umgebaut. Im 19. Jahrhundert wurde das Aussehen im neogotischen Stil geändert; die Fenster vergrößert, die Dachaufbauten hinzugefügt.

Sehenswürdigkeiten

Bergfried aus dem 13. Jahrhundert | Schoenfels - Ansembourg: 5,8 km

helperknapp ansembourg cha teau david laurent
Etappe 3
Ansembourg

Das Schloss wurde zwischen 1639 und 1647 vom Pionier der Eisenindustrie, Thomas Bidart, errichtet. Das Schloss erlebte einen signifikanten Wandel im 18 Jh. als die Erben von Thomas Bidart zunächst in den Rang der Barone und dann in den Rang der Grafen erhöht wurden. Das Schloss selbst ist seit 1987 Eigentum der japanischen Religionsgemeinschaft Sukyo Mahikari und nicht zu besichtigen.

Die terrassenförmig angelegte Grünfläche bietet neben zahlreichen Pflanzenarten, Obstbäumen und dekorativen Brunnen auch eine Sammlung an Skulpturen, wie die sogenannte „Mythologische Allee“, welche 10 Statuen aus der griechischen und römischen Mythologie umfasst. Die Gärten sind öffentlich zugänglich.

Sehenswürdigkeiten

Ansembourg - Hollenfels: 1,5 km

helperknapp hollenfels cha teau jeannot weber
Etappe 4
Hollenfels

Auf einem Felsvorsprung im Eischtal ragt der 39 Meter hohe Bergfried der Burg Hollenfels dem Himmel entgegen und bietet beeindruckende Aussichten. Die Burg wurde zum ersten Mal im 11. Jh. erwähnt. Sie hat im Laufe der Jahre immer wieder den Besitzer gewechselt. Heute befindet sich im altehrwürdigen Gemäuer ein Jugendzentrum.

Sehenswürdigkeiten

Burg aus dem 11. Jahrhundert | Hollenfels - Ansembourg (altes Schloss) : 2,7 km

helperknapp ansembourg vieux chateau mt
Etappe 5
Ansembourg

Schloss aus dem 12. Jahrhundert. Heute ein luxuriöses Hotel.

Sehenswürdigkeiten

Schloss aus dem 12. Jahrhundert | Ansembourg (altes Schloss) - Septfontaines: 7,6 km

sentiers nationaux septfontaines saeul tuntange ortco
Etappe 6
Septfontaines

Schloss aus dem 12. Jahrhundert. Heute in Privatbesitz.

Schloss aus dem 12. Jahrhundert | Septfontaines - Koerich: 5,7 km

7 castles koerich jeannot weber
Etappe 7
Koerich

Das Koericher Schloss ist eine typische Tiefenburg. Mit dem beeindruckenden Wehrturm, den Außenmauern im fast perfekten Viereck, bildet es zusammen mit der Barockkirche und dem Dorfkern von Koerich eine harmonische Einheit. Die Schlossruine wird zurzeit größeren Instandsetzungsarbeiten unterzogen und soll ab Herbst 2019 wieder zugänglich sein.

Sehenswürdigkeiten

Tiefenburg aus dem 12. Jahrhundert