Luxemburg Stadt

Wenzel Rundweg

Dieser kultur- und naturhistorische Rundweg durch Zeit und Raum zeigt Ihnen 1000 Jahre Geschichte! Er durchquertdie berühmten Bockkasematten, verbindet die Ober- mit der Unterstadt Luxemburg und bietet atemberaubenden Panoramaaussichten auf die Befestigungsanlagen. Vom Europarat wurde der Rundweg als exemplarisch eingestuft. Sie sehen dabei den “Bock”-Felsen, die Altstadt Luxemburgs, die Wenzelsmauer, das Alzette-Tal und die außergewöhnlichen Festungsanlagen. Die Tickets und eine Beschreibung des Rundgangs sind beim Luxembourg City Tourist Office erhältlich. Vorteil: 30% auf den Normalpreis.

Zurück
Zu meinen Favoriten hinzufügen

Beschreibung

1000 Jahre Geschichte in 180 Minuten

Der beste Weg Geschichte zu verstehen, ist sie zu erleben – mitten drin zu stehen und die Überreste gewaltiger Festungsmauern zu bestaunen. Als grösstes „Freiluftmuseum Luxemburg, führt der nun auf 5,5 km erweiterte „Wenzelspfad“ über mächtige Wehrmauern, durch die Kasematten und vorbei an Zitadellen. Bei seiner Einweihung  1995 war der Pfad für seinen Modellcharakter als „exemplarisch“  und als „Pilotprojekt“ vom Europarat ausgezeichnet worden. In kapp 3 Stunden erlebt man 1000 Jahre Geschichte. Zusätzliche Erklärungstafeln machen Geschichte noch anschaulicher.

Der Weg startet mit einem Besuch der archäologischen Krypta des ehemaligen Grafenschlosses, der eigentlichen Wiege des Stadt und des Landes (963). Der Pfad folgt Wehranlagen des Mittelalters, der spanischen Zeit (XVIt Jhdts), Ludwig XIV (1684) und weiterer Epochen.  Die Wenzelmauer war einst 875 m lang und mit 37 Türmen und 15 Toren ausgestattet. Eines davon ist das gotische „Dinseltor“. Zu dem neu angelegtem Weg  gehören nun die mächtigen Festungstürme des Rhamplateau. Die vier Wehrtürme wurden komplett wieder hergestellt und erstrahlen in neuem Glanz. Der Festungsgraben wurde wieder freigelegt. Die Kasematten sind begehbar. Man vermutet, dass dieser Teil der Mauer in den Jahren 1420 und 1424 errichtet wurde. Die Eisenbahnstrecke nach Lüttich führt seit 1862 durch verstärkte Wehranlagen. Man befürchtete damals Angriffe mit gepanzerten Zügen. Unweit der Eisenbahnbrücke gibt es einen neuen Panorama-Aussichtspunkt.

Der Rundgang führt weiter zu den unter Vauban errichteten Kasernen. Die Wehrtürme gewähren einen bisher unbekannten Panoramablick auf die Corniche, die Cité Judiciaire bis hin zur roten Brücke.

Wer dem Wenzelpfad  mit einem Stadtführer folgen will, erhält Informationen beim Luxembourg City Tourist Office. Rundweg auch ohne Führung mit Faltblatt zugänglich.

  • Start: Luxembourg City Tourist Office (Broschüre verfügbar), place Guillaume II
  • Dauer: 2,5 Stunden
  • Dreisprachig in Deutsch, Englisch und Französisch

 

 

Fotos: © Laurent Jacquemart / Hiking in Luxembourg


Route


Nützliche Informationen

Zeit : 2:30 h
Schwierigkeitsgrad : Leicht