Zahlen & Fakten

Auf einen Blick

Staatsform

Konstitutionelle Monarchie

Staatschef

S.K.H. Grossherzog Henri

Bevölkerung

590.000 (01.01.2017)

Landesfläche

2.587 qkm

Höhenlage

132 m (Wasserbillig) - 559 m (Huldange)

Offizielle Landessprachen

Luxemburgisch, Französisch, Deutsch

Hauptstadt

Luxemburg: 114.000 Einwohner am 01.01.2017

 

Klima

Luxemburg hat ein atlantisch-gemäßigtes Klima. Für den Urlaub im Großherzogtum ist besonders die Zeit von Mai bis Mitte Oktober geeignet. Juli und August sind die wärmsten, Mai und Juni jedoch die sonnigsten Monate. September und Oktober bringen gewöhnlich noch den sogenannten “Altweibersommer”. Für die Feste am Jahresende ist das Wetter gewöhnlich kalt und trocken, manchmal schneit es schon.

Währung & Geld

Offizielle Währung

Die offizielle Währung von Luxemburg ist der Euro. Ausländische Reisende dürfen Banknoten und sonstige Zahlungsmittel in Euro und ausländischen Währungen frei ein- und ausführen, ohne Beschränkung. Die zahlreichen automatischen Bankschalter sind 24 Stunden pro Tag zugänglich.

Im Moment stehen etwa 150 Banken den internationalen Anlegern zu Diensten, vor allem im Bereiche der Vermögensverwaltung. Die Banken haben keine feste Öffnungszeiten, aber die meisten sind geöffnet von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16.30 Uhr. Einige sind auch am Samstag geöffnet.

Kreditkarten

(VISA, MasterCard, Express American usw.) werden in der Regel überall akzeptiert.

Tax Refund / Tax free

In zahlreichen Geschäften der Stadt kann die Mehrwertsteuer (MwSt) vom Verkaufspreis der Waren abgezogen werden, wenn der Käufer einen Wohnsitz außerhalb der EU hat.
www.do.etat.lu

Western Union

Schneller, weltweiter Geldtransfer Service, unter anderem bei der Post.
www.westernunion.com

Passbestimmungen

Zu Informationen über Personalausweise und Visas, kontaktieren Sie bitte:

Ministère des Affaires Etrangères et Européennes
9, rue du Palais de Justice | L-1841 Luxemburg
Tel. +352 247-88300 | Fax +352 22 29 07
E-mail:
E-mail:
Internet: www.gouvernement.lu/maee

Zoll

Die Touristen (Reisenden), die aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (1) kommen und sich in das Großherzogtum Luxemburg begeben, können pro Person, im Rahmen der nachstehend angeführten Mengen, die verbrauchsteuerpflichtigen Produkte "zollfrei" einführen, unter der Voraussetzung, daß:

  • sie die Produkte selbst transportieren
  • die Produkte für ihren persönlichen Bedarf oder den ihrer Familie bestimmt sind
  • die Produkte innerhalb der EU unter Marktbedingungen gekauft worden sind
     
Tabakwaren Alkoholische Getränke
Zigaretten 800 Stück Spirituosen (z. B. Whisky, Gin, Wodka) 10 Liter
Zigarillos 400 Stück Zwischenerzeugnisse (z. B. Wermut, Portwein, Madeira) 20 Liter
Zigarren 200 Stück Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein) 90 Liter
Tabak zum Rauchen 1 kg Bier 110 Liter
Andere Artikel im Prinzip keine Begrenzungen


Hinweis: Falls die Reisenden, die aus einer Region kommen, die nicht Bestandteil des Verbrauchsteuer- und/oder Mehrwertsteuergebiets der EU ist (z.B. die Kanarischen Inseln), werden die Mengen wie folgt begrenzt.

Die Touristen (Reisenden), die aus einem (nicht zur EU gehörenden) Drittland kommen, genießen folgende Zollbefreiungen:

Lebensmittel und sonstige Artikel Mengen
Tabakwaren 200 Zigaretten oder
100 Zigarillos oder
50 Zigarren oder
250 Gramm Rauchtabak
Alkoholische Getränke - insgesamt ein Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 % Vol. oder unvergällter Ethyalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 % Vol. oder mehr, oder
- insgesamt zwei Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22 % Vol.
- zusätzlich vier Liter nicht schäumender Wein und insgesamt 16 Liter Bier (lediglich für die Umsatzsteuer und Verbrauchsteuern)
Andere Waren, u. a. Parfüm, Kaffee und Tee - bis zu einem Warenwert von 430 € bei Flug- oder Seereisenden
- bis zu einem Warenwert von 300 € bei anderen Reisenden


Wir möchten unsere Leser darauf aufmerksam machen, dass ausser den gesetzlich bestimmten Ausnahmen, die Einfuhr von Tieren sowie von lebenden Pflanzen, bzw. von Erzeugnissen der wilden, vom Aussterben bedrohten Fauna oder Flora, auf die das Washingtoner Abkommen anwendbar ist, praktisch verboten ist. Um bei Ihrer Ankunft keine Schwierigkeiten zu bekommen (Beschlagnahmung der Produkte), empfehlen wir Ihnen, auf den Erwerb / den Transport solcher Produkte (z. B. Souvenirs aus Elfenbein, Korallen, Orchideen usw.) zu verzichten oder sich im Voraus bei der Zoll- und Verbrauchsteuerverwaltung zu informieren.

Kraftfahrzeuge welche ohne Zolldokument zugelassen werden

Die vorübergehende Einfuhr von allen Kraftfahrzeugen, einschließlich Wohnwagen und Anhänger, wird in den folgenden Fällen gewährt:

  • falls sie von einer Person eingeführt werden, welche außerhalb des Zollraums der EWG wohnhaft ist und
  • falls sie für den persönlichen Gebrauch bestimmt sind und
  • falls sie außerhalb des Zollraums der EWG immatrikuliert sind auf den Namen einer Person, die außerhalb dieses Zollraums wohnhaft ist.
     

Fahrzeuge die vorübergehend zollfrei zugelassen sind, können von Personen, andere als der Besitzer oder der Titular der Bordpapiere, gefahren werden, falls sie ihren Wohnsitz im Ausland haben.

Sollte die Wiederausfuhr nicht gewährleistet sein, können diese Fahrzeuge in dem Zollraum der EWG verbleiben für eine Dauer (durchgehende oder nicht) von 6 Monaten pro Zeitraum von 12 Monaten. In diesem Fall geschieht die vorübergehende Einfuhr ohne Kaution und Formalität. Dieselben Bestimmungen gelten für Tourist-Flugzeuge, welche für die internationale Flugfahrt zugelassen sind und für Vergnügungsschiffe.

Diese Zollvereinfachung gilt auch für die Ersatzteile und sonstige Ausstattung, welche mit dem Fuhrmittel eingeführt werden.

Kraftfahrzeuge für welche ein Zolldokument verlangt wird

Hierunter fallen alle Kraftfahrzeuge, welche obengenannte Bedingungen nicht gleichzeitig erfüllen. Zur vorübergehenden Einfuhr wird ein Dokument benötigt wie IM5, EU5, COM5, “Triptyque” oder “Carnet de passages”.

Gepäck der im Ausland wohnhaften Reisenden

Folgende persönliche Gegenstände aus Drittländern, welche ein Reisender bei sich führt, werden zeitweilig zollfrei zugelassen:

Die Kleidungsstücke, Leibwäsche und Toilettenartikel. Die nachstehend aufgeführten Gegenstände:

  • persönlicher Schmuck,
  • 2 Fotoapparate mit einer vernünftigen Anzahl Filme und Zubehör,
  • 2 Filmkameras mit einer vernünftigen Anzahl Filme und Zubehör,
  • ein tragbarer Film- oder Diaprojektionsapparat,
  • ein Fernglas,
  • ein tragbares Musikinstrument,
  • ein tragbarer Plattenspieler mit Platten,
  • ein tragbarer Tonbandgerät (auch Diktiergerät) mit Spulen oder Kassetten,
  • ein tragbarer Radioempfänger,
  • ein tragbares Fernsehgerät,
  • eine tragbare Videokamera mit Aufnahmegerät,
  • eine tragbare Schreibmaschine,
  • eine tragbare Rechenmaschine,
  • ein tragbarer Computer,
  • ein Behindertenfahrzeug,
  • ein Kinderwagen,
  • Sportgeräte wie z.B. ein Zelt und andere Campinggeräte, Fischereiausrüstung, Bergsteigerausrüstung, zwei Jagdwaffen mit Patronen, Fahrräder, Kanus oder Kajaks deren Länge 5,50 m nicht überschreitet, Skier, Tennisschläger, Surfbrett und Zubehör, Deltaplan.
  • ein tragbarer Dialyseapparat und ähnliches Medizinalmaterial sowie die Wegwerfartikel, welche eingeführt werden, um mit diesem Material benutzt zu werden.
  • Andere Gegenstände können nur mittels einer Kaution für die im Spiel stehenden Gebühren unter Deckung eines Zolldokumentes zugelassen werden.
     

Gegenstände aus dem Zollraum der EWG, welcher aber nicht zum Fiskalraum zählt, können frei eingeführt werden unter der Bedingung, daß sie:

  • zum Wiederexport bestimmt sind ohne Verwandlungen erfahren zu haben,
  • im Exportstaat frei gehandelt werden,
  • gemäß den bestehenden Steuerbestim-mungen des Inlandmarktes erworben wurden und dies ohne jedwede Erleichterung,
  • nicht beim Gebrauch zerstört werden,
  • einer Person gehören, welche außerhalb des Fiskalraumes der WEG wohnhaft ist.
     

Jedoch kann die zollfreie vorübergehende Einfuhr nicht gewährt werden, wenn die Güter nicht gemäß den Steuergesetzen dieses Staates angeschafft wurden oder wenn sie von irgendeiner Erleichterung profitiert haben und der Importeur nicht über das Recht zur Abschreibung der Taxen verfügt hat.

Persönliche Gegenstände aus dem Mehrwertsteuerraum der EWG werden ohne Einschränkungen zugelassen, falls sie nicht von irgendeiner Erleichterung profitiert haben.

Gesetzliche Feiertage

2017

2018

2019

So 01/01/2017 - Neujahr
Mo 17/04/2017 - Ostermontag
Mo 01/05/2017 - Tag der Arbeit
Do 25/05/2017 - Christi Himmelfahrt
Mo 05/06/2017 - Pfingstmontag
Fr 23/06/2017 - Nationalfeiertag
Di 15/08/2017 - Maria Himmelfahrt
Mi 01/11/2017 - Allerheiligen
Mo 25/12/2017 - 1. Weihnachtsfeiertag
Di 26/12/2017 - 2. Weihnachtsfeiertag
Mo 01/01/2018 - Neujahr
Mo 02/04/2018 - Ostermontag
Di 01/05/2018 - Tag der Arbeit
Do 10/05/2018 - Christi Himmelfahrt
Mo 21/05/2018 - Pfingstmontag
Sa 23/06/2018 - Nationalfeiertag
Mi 15/08/2018 - Maria Himmelfahrt
Do 01/11/2018 - Allerheiligen
Di 25/12/2018 - 1. Weihnachtsfeiertag
Mi 26/12/2018 - 2. Weihnachtsfeiertag

Di 01/01/2019 - Neujahr
Mo 22/04/2019 - Ostermontag
Mi 01/05/2019 - Tag der Arbeit
Do 30/05/2019 - Christi Himmelfahrt
Mo 10/06/2019 - Pfingstmontag
So 23/06/2019 - Nationalfeiertag
Do 15/08/2019 - Maria Himmelfahrt
Fr 01/11/2019 - Allerheiligen
Mi 25/12/2019 - 1. Weihnachtsfeiertag
Do 26/12/2019 - 2. Weihnachtsfeiertag

Schulferien

Schuljahr 2017-2018

Das Schuljahr beginnt am Freitag, den 15. September 2017, und endet am Freitag, den 13. Juli 2018:

  • die Allerheiligenferien beginnen am Samstag, den 28. Oktober 2017, und enden am Sonntag, den 5. November 2017;
  • die Weihnachtsferien beginnen am Samstag, den 16. Dezember 2017, und enden am Montag, den 1. Januar 2018;
  • die Karnevalsferien beginnen am Samstag, den 10. Februar 2018, und enden am Sonntag, den 18. Februar 2018;
  • die Osterferien beginnen am Samstag, den 31. März 2018, und enden am Sonntag, den 15. April 2018;
  • gesetzlicher Feiertag: Dienstag, der 1. Mai 2018;
  • schulfreier Tag an Christi Himmelfahrt: Donnerstag, der 10. Mai 2018;
  • die Pfingstferien beginnen am Samstag, den 19. Mai 2018, und enden am Sonntag, den 27. Mai 2018;
  • gesetzlicher Feiertag aus Anlass der Feierlichkeiten zum Geburtstag des Großherzogs: Samstag, der 23. Juni 2018;
  • die Sommerferien beginnen am Samstag, den 14. Juli 2018, und enden am Sonntag, den 16. September 2018.
     

Schuljahr 2018-2019

Das Schuljahr beginnt am Montag, den 17. September 2018, und endet am Freitag, den 12. Juli 2019:

  • die Allerheiligenferien beginnen am Samstag, den 27. Oktober 2018, und enden am Sonntag, den 4. November 2018;
  • die Weihnachtsferien beginnen am Samstag, den 22. Dezember 2018, und enden am Sonntag, den 6. Januar 2019;
  • die Karnevalsferien beginnen am Samstag, den 16. Februar 2019, und enden am Sonntag, den 24. Februar 2019;
  • die Osterferien beginnen am Samstag, den 6. April 2019, und enden am Montag, den 22. April 2019;
  • gesetzlicher Feiertag: Mittwoch, der 1. Mai 2019;
  • die Pfingstferien beginnen am Samstag, den 25. Mai 2019, und enden am Sonntag, den 2. Juni 2019;
  • schulfreier Tag am Pfingstmontag: Montag, der 10. Juni 2019;
  • gesetzlicher Feiertag aus Anlass der Feierlichkeiten zum Geburtstag des Großherzogs: Sonntag, der 23. Juni 2019;
  • die Sommerferien beginnen am Samstag, den 13. Juli 2019, und enden am Sonntag, den 15. September 2019.

Notrufe

Police Grand-Ducale
Tel. 113 - www.police.lu

Rettungsdienst und Feuerwehr
Tel. 112

Apotheken-Dienst
Tel. 112 - www.pharmacie.lu

Grund © Christophe Van Biesen

Gründe Luxemburg zu besuchen

Das Großherzogtum Luxemburg ist ein kleines, teils unbekanntes Land im Herzen Europas, gelegen zwischen Deutschland, Belgien und Frankreich.     weiterlesen