Entdecken Sie die RedRockRegion in 24 Stunden

Dauer: 2 Etappe(n)

Tour Etappe 1

Tour Etappe 2

Zu Favoriten hinzufügen

Beschreibung der Besichtigung

Das Land der Roten Erde, auch "Terres Rouges" oder "Minett" genannt, ist eine Region im Süden von Luxemburg. Sie verdankt ihren Namen dem leuchtend roten Eisenerz, das den Erfolg der Stahlindustrie in Luxemburg erst möglich machte. Inzwischen hat ein erfolgreicher Strukturwandel im Land der Roten Erde stattgefunden. Ihr aktuelles Gesicht spiegelt sowohl die von Kohle und Stahl geprägte Vergangenheit als auch die neuen Technologien der Gegenwart wider.

Eisenwerke und Fond-de-Gras
Der Süden Luxemburgs wurde stark geprägt durch die Kohle- und Stahlindustrie. Mittlerweile wurde das Gebiet allerdings den Bedürfnissen der modernen Gesellschaft angepasst. Heute erinnert der Industrie- und Eisenbahnpark in Fond-de-Gras an diese wichtige Epoche der luxemburgischen Geschichte.

Universitätscampus und Einkaufsstädte
Die wichtigsten Einkaufsstädte Luxemburgs befinden sich im Land der Roten Erde, darunter Dudelange, Esch-sur-Alzette und Differdange. Modern, jung und dynamisch – so lassen sich die Städte im Süden Luxemburgs am besten beschreiben. Straßentheater, Musikfestivals und Konzertsäle sorgen für ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot. Im Minett, genauer gesagt in Esch-Belval, wird übrigens die zukünftige Universität Luxemburg errichtet. Der Konzertsaal “Rockhal” der Stadt Esch ist ein Paradebeispiel für das neue und moderne Image der Terres Rouges.

Terres Rouges – Ein Paradies für Kinder
Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten des ehemaligen Kohle- und Stahlgebietes verfügt der Süden von Luxemburg über eine ganze Bandbreite an Freizeitaktivitäten für Kinder. Im "Parc Merveilleux de Bettembourg" können Krokodile, Schlangen, Papageie und Affen bestaunt werden. In knarzenden Eisenbahnwaggons, die von einer Feuer speienden Lokomotive gezogen werden, entdecken die Besucher die unterirdischen Gänge und Stollen ehemaliger Minen in Rumelange.

Kontakt:


Esch-sur-Alzette
Tel.: +352 54 73 83 5991
info@redrock.lu

Seite teilen
Etappe 1
Morgen

10h30 – 12h30
Entdecken Sie eine intressante Vielfalt an historischen Gebäuden und architektonischen Details in der Stadt Esch-sur-Alzette

Der Rundgang beschäftigt sich ausschließlich mit Architektur aus den Jahren 1880 bis 1930 und betrifft im besonderen Gebäude im Stil des Historismus, Jugendstil, Art Deco und frühem Modernismus.Zu den Auftraggebern zählten Deutsche, Belgier, Franzosen und die Luxemburger. Germanische und lateinische Baustile prägen daher das heutige Stadtbild. In diesem Sinne wurde Esch-sur-Alzette zum Schmelztiegel europäischer Architektur.

13h00 – 14h00
Lehnen Sie sich zurück … bei einem Mittagessen in einer "Brasserie"

Sehenswürdigkeiten

Esch-sur-Alzette

Etappe 2
Nachmittag

14h00 – 15h30
Ausstellung Bitter Years / CNA Château d’Eau

"The Bitter Years“, ist die letzte Fotoausstellung die im Jahr 1962 von Edward Steichen kuratiert und im Museum of Modern Art (MoMa) ausgestellt wurde. Die Ausstellung ist eine Hommage an die Dokumentarfotografie und zeigt eine Auswahl von mehr als 200 Fotografien, die einem der größten Projekte der Geschichte der Fotografie entnommen
sind.

15h30 – 16h00
Eine Nachmittagspause @ POMHOUSE

16h30 – 19h00
Endlich Zeit zum Entspannen!

Lassen Sie Ihre Seele im Schwimmbad treiben An der Schwemm Bettembourg

+/- 20h00
Geniessen Sie ein fantastisches Abendessen

Sie sind immer noch nicht müde? Dann empfehlen wir Ihnen noch eine Vorführung im Theater in Esch/Alzette.

Sehenswürdigkeiten

Dudelange | Bettembourg | Esch-sur-Alzette